111028_B164

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hochseilgarten Isarwinkel für Hochseilgarten und Seilrutsche „Flying Fox“

1. Teilnahmevoraussetzungen

Es dürfen nur Personen mit gültiger Eintrittskarte teilnehmen. Voraussetzung für den Zutritt zum „Hochseilgarten Isarwinkel“ ebenso wie zur Seilrutsche „Flying Fox“ ist jeweils, dass der Teilnehmer weder an einer Krankheit, noch an einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung leidet, die eine Gefahr für ihn selbst oder Dritte darstellen kann. Schwangere und Personen mit Einschränkungen können jedoch auf eigene Gefahr teilnehmen, sofern das Sicherheitspersonal in Kenntnis gesetzt ist. Für besondere Risiken im Zusammenhang mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Schwangerschaft ist der betreffende Teilnehmer ausschließlich selbst verantwortlich. Vor Betreten des „Hochseilgarten Isarwinkel“ und der Seilrutschenanlage „Flying Fox“ muss jeder Teilnehmer die Benutzerregeln (Download von unserer Homepage oder vor Ort als Kopie) aufmerksam durchlesen. Mit den Angaben zu seiner Person und seiner Unterschrift bestätigt der Teilnehmer, dass er die Benutzerregeln zur Kenntnis genommen hat und sich mit diesen einverstanden erklärt. Minderjährige Teilnehmer dürfen den „Hochseilgarten Isarwinkel“ und die Seilrutschenanlage „Flying Fox“ nur mit Einverständnis ihrer Sorgeberechtigten betreten. Personen die unter dem Einfluss von Alkohol oder sonstigen Drogen stehen, sind nicht berechtigt, den „Hochseilgarten Isarwinkel“ und die Seilrutsche „Flying Fox“ zu betreten.

2. Sicherheit

Vor dem Begehen des „Hochseilgarten Isarwinkel“ ebenso wie vor der Benutzung der Seilrutsche „Flying Fox“ hat jeder Teilnehmer an der Sicherheitseinweisung teil zu nehmen. Die Begehung und Nutzung des „Hochseilgarten Isarwinkel“ sowie des „Flying Fox“ einschließlich der Anwendung der Sicherungstechnik erfolgt dann vollständig in eigener Verantwortlichkeit. Jeder Teilnehmer ist ferner verpflichtet, die Benutzerregeln gründlich durchzulesen und anzuerkennen.

3. Haftung

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Hochseilgarten Isarwinkel GmbH haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für Minderjährige oder in ihrer Geschäftsfähigkeit eingeschränkte Teilnehmer haften ihre gesetzlichen Vertreter. Für sie muss vor Beginn des Trainings eine schriftliche Erlaubnis der gesetzlichen Vertreter vorgelegt werden.

4. Ausrüstung

Jedem Teilnehmer wird eine moderne Sicherheitsausrüstung zur Verfügung gestellt. Diese Ausrüstung ist Eigentum der Hochseilgarten Isarwinkel GmbH und nicht auf andere Personen übertragbar. Der Teilnehmer trägt für diese Gegenstände die Sorgfaltspflicht. Beschädigungen oder Auffälligkeiten müssen direkt dem Sicherheitspersonal gemeldet werden. Die ausgegebene Sicherheitsausrüstung ist ausschließlich nach Anweisung des Personals zu verwenden.

5. Höhere Gewalt

Wird das Training infolge höherer Gewalt erschwert oder gefährdet, ist der Trainer berechtigt über den Abbruch zu entscheiden. Bei Abbruch der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises. Nimmt der Kunde einzelne Leistungen, gleich aus welchen Gründen, nicht in Anspruch, erfolgt keine Rückerstattung der Gebühren.

6. Zahlung

Mit der Buchungsbestätigung wird eine Anzahlung von 50% der Teilnahmegebühren fällig. Die Restzahlung ist vor Beginn der Veranstaltung fällig. Sollte zum vereinbarten Zeitpunkt die restliche Zahlung nicht erfolgt sein, sind wir berechtigt, den Teilnehmer auszuschließen. Teilnehmer ohne vorherige Anmeldung zahlen die Gebühren vor Ort in bar. Gutscheine haben eine Gültigkeit von 12 Monaten ab Ausstellungsdatum.

7. Rücktritt

Bei Stornierungen vor dem schriftlich bestätigten Teilnahmetermin fallen folgende Kosten von der vereinbarten Teilnahmegebühr an: mindestens 30 Tage keine Kosten, mindestens 14 Tage 50%, mindesten 7 Tage 80% oder bei nicht erscheinen 100%. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Maßgebend für die Rechtzeitigkeit ist der Zugang des Stornierungsschreibens. Stornierung wegen „Schlechtwetter“ immer drei Tage vorher, dann entstehen die bis jetzt anfallenden Kosten. z. B. Kosten von Subunternehmern, Vorbereitungszeit.

8. Anordnungen der Trainer

Den Anordnungen der Trainer ist uneingeschränkt Folge zu leisten. Bei Nichtbefolgung der Anordnung eines Trainers oder bei nachhaltigen Störungen des Ablaufs ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer oder gegebenenfalls auch eine ganze Gruppe mit sofortiger Wirkung von der Veranstaltung auszuschließen. Es besteht in diesen Fällen kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises.

9. Verschiebung von vereinbarten Terminen

Die Hochseilgarten Isarwinkel GmbH ist berechtigt, auch kurzfristig (z.B. bei starkem Regen, Hagel, Sturm, Gewitter, usw.) den vereinbarten Termin zu verschieben. Der Kunde wird hierüber so früh wie möglich informiert. Ein Rücktritt aus diesem Grund ist nicht zulässig.

10. Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommender Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für Lücken.